Triebstraße

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Triebstraße ist eine ca. 1,5 km lange Straße im Nordwesten von München. Sie verläuft von der Bingener Straße im Westen bis zur Moosacher Straße (an der Ecke mit der Landshuter Allee), die sie nach Osten fortsetzt. Zwischen Max-Born-Straße und Landshuter ist sie zugleich ein Teilstück der Bundesstraße 304 (B 304)und zu dem Zweck ausgebaut worden. Nach Westen führt sie die Torgauer Straße noch etwas fort.

Beschreibung

Nördlich der Triebstraße liegt die Eggarten-Siedlung, zwei Spielplätze mit Bolzplatz, Streetball- und Skateanlage[1][2] sowie im Südosten die Olympia-Pressestadt. Die Triebstraße unterquert zwei Bahnbrücken zum ehemaligen Bahnhof München Olympiastadion. Dort ist eine "Nord-Süd-Verbindung" als Rad- und Fußweg Richtung Dreiseenplatte geplant.[3][4]

Geschichte

Die Straße wurde einstmals nach dem Verlauf der Straße zu den Gemeindeweiden von Moosach, auf die das Vieh getrieben wurde, benannt.

Lage

  • >> Geographische Lage des Straßenanfangs von Triebstraße im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)
  • >> Geographische Lage des Straßenendes von Triebstraße im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)


In der Nähe sind: Botanikum, ……

Einzelnachweise

  1. http://www.muenchen.de/freizeit/orte/254592.html
  2. http://www.muenchen.de/freizeit/orte/254591.html
  3. http://www.sueddeutsche.de/muenchen/denkmal-debatte-geister-gleise-1.2971642
  4. https://www.ris-muenchen.de/RII/RII/DOK/SITZUNGSVORLAGE/3811224.pdf