Thea-Knorr-Straße

Aus München Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Thea-Knorr-Straße
Straße in München
Basisdaten
Ort München
Allach-Untermenzing Untermenzing
Name erhalten 4. Februar 2021 Erstnennung[1]
Anschluss­straßen
 
Ludwigsfelder Straße Pasteurstraße
Bus.png
 
160 164 Franz-Nißl-Straße, Kleselstraße
Nutzung
Nutzergruppen Fußgänger, Radfahrer, Kraftfahrzeuge
Straßen-ID 06791[2]

Die Thea-Knorr-Straße ist eine Straße im Neubaugebiet von München-Feldmoching. Sie führt von der Einmündung der Straße Am Münchfeld in die Ludwigsfelder Straße nach Norden zur Pasteurstraße, östlich und parallel zur Schöllstraße.

Namensgeberin

Thea Knorr (* 14. November 1903 in Wasentegernbach (heute ein Stadtteil von Dorfen), † 29. Januar 1989 in Feldafing, Fliegerin. 1931 erwarb sie den Pilotenschein, danach folgte die Ausbildung zur Fallschirmspringerin. Zur damaligen Zeit waren Verkehrsflüge Männern vorbehalten, Frauen kamen nur bei Sportflügen zum Einsatz. Das Aufgabengebiet von Thea Knorr umfasste Reklameflüge, Schleppen von Segelflugzeugen und Ab­setzen von Fallschirmspringern. Sie beteiligte sich an Flugtagen und absolvierte Lang­streckenflüge auf den Balkan und nach Afrika. Ab 1939 war sie Werkspilotin bei der Fir­ma Klemm in Böblingen. Später wurde Thea Knorr bei der Luftwaffe als Überführungsflie­gerin eingesetzt. Auf ihrem letzten Überführungsflug geriet sie in amerikanische Kriegs­gefangenschaft. Nach dem Ende des zweiten Weltkriegs nahm sie die Flugtätigkeit wie­der auf und erwarb die Lizenz zur Hubschrauberpilotin. Mit einem Straßennamen geehrt wird Thea Knorr für ihre fliegerischen Leistungen, die zur damaligen Zeit für eine Frau außergewöhnlich waren.

Siehe auch

Lage

>> Geographische Lage von Thea-Knorr-Straße im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)

Einzelnachweise

  1. Stadtgeschichte München: Thea-Knorr-Straße
  2. Landeshauptstadt München, Straßenneubenennungen 2021: Thea-Knorr-Straße