Stadtgründungsfest

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Stadtgründungsfest von München findet jeweils am zweiten Juni-Wochenende statt. Neben der Showbühne am Marienplatz sind geboten: ein Handwerkerdorf, ein Künstlermarkt sowie ein Kinderprogramm. Auch aus Sicht der Unternehmer ist es attraktiv als Anlass für einen verkaufsoffenen Sonntag.

München wurde 1158 zum ersten Mal als Villa Munichen urkundlich erwähnt, als Heinrich der Löwe bei den Isarinseln an der Stelle der heutigen Ludwigsbrücke eine Brücke über die Isar errichtete und die bestehende bischöfliche Brücke bei Unterföhring zerstörte, um künftig selbst vom Salzhandel zu profitieren. Als maßgebliches Datum zählt dafür der 14. Juni. Der Spruch von König Heinrich wird Augsburger Schied genannt, durch den Markt, Zollbrücke und Münze in München zu bleiben hatten. Dieser Tag gilt als Gründungstag der Stadt München, obwohl die Stadt zu dem Zeitpunkt natürlich schon länger bestanden haben muss.


Seit 1988 feiert die Stadt München jedes Jahr ihren Stadtgeburtstag. Das fiktive 850. Stadtgründungsfest fand 2008 statt. 2018 sind wir folglich beim 860. „Geburtstag“.

* 860 Jahre - Am 16. und 17. Juni lädt die Stadt ihre Bürger zum Stadtgründungsfest ein: Pressemeldung


Siehe auch

Weblinks