Sandra Forster

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sandra Forster (* 1974) ist eine Münchner Gastronomin und Kochbuchautorin.

Wirken

Nach dem Abitur 1994 an der Fachoberschule für Sozialwesen eröffnete Sandra Forster 1995 das Tattoo- und Piercing-Studio Pyewacket Body Piercing + Schmuck für's Leben in der Feilitzschstraße.

Bekannt wurde sie mit der lässigen Szenebar Hit The Sky (2000–2003), in deren Räumlichkeiten Frank Bergmeyer danach mit dem Netzer & Overath einzog, und prägt die Münchner Gastronomiegeschichte mit dem Café Zappeforster und aktuell auch mit dem vietnamesischen Restaurant Charlie. Mit Michi Kern eröffnete sie auch die veganen Restaurants Zerwirk (erstes veganes Restaurant der Stadt) und das Café King, das Ausbildungsrestaurant Roeckl am Roecklplatz.[1][2][3]

2009 veröffentlichte sie im Münchner Blumenbar Verlag „Das vegane Kochbuch“ (ISBN 978-3-936738-53-7).

Weblinks

Einzelnachweise

[1] Ein Mittagessen mit ... Sandra Forster, Prinz München.
[2] Szene-Wirte in München - Teil 1 – Die Party-Könige: Sandra Forster. Die Fleißige., Süddeutsche, 7. Juli 2009
[3] Das ist Untergiesings erstes Szene-Lokal, Merkur online, 10. August 2010.
[4] Chutney, ZEITmagazin, 14. Mai 2015
[4] Speisen im Smaragd-Saal, Merkur online, 9. Juni 2015