Rudolf Reiser

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Historiker und Journalist Rudolf Reiser (1941 in Regensburg geboren) studierte Geschichte sowie Südost- und Osteuropakunde in München und Wien. Er wurde u.a. von Karl Bosl über die Gesellschaftsgeschichte der Barockzeit an der LMU promoviert und ist Verfasser von über 60 Büchern und zahlreicher wissenschaftlicher Aufsätze (er nennt über 1000). Er war lange Jahre Redakteur der SZ.

Bücher

Stadtschreiber Schaidenreißer und Isargoldwäscher (25)
Mozart gibt dem Seinsheim-Palais eine besondere Note (40)
Das schlichte Wohnhaus des Bildschnitzers Ignaz Günther (53)
An Lichtmeß der Blaue Brief für den allmächtigen Montgelas (68)
Heinrich Heines Frust im Radspieler-Haus (80)
Bazar und Bett der Königin eine Liaison am Hofgarten (94)
Radlkofer als Repräsentant der Forschung (107)
Albert Einsteins Kindheit und Jugend (120)
Scheffels Leid und Liebeskummer (133)
Die Simpl-Herberge am Schwabinger Bach (188)
Lenin als "Meier" im Arbeitermilieu des Stadtnordens ( Kaiserstr. 46 bei Georg Rittmeyer - Wirt Zum Onkel; 205)
Eduard Theodor Grützen (242)
………


mehr über seine Bücher :

Wikipedia.png
Das Thema "Rudolf Reiser" ist aufgrund der überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Erreichbar über diesen Link: Rudolf Reiser.