Pündterplatz

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Pündterplatz in München-Schwabing liegt zwischen der Herzogstraße und Clemensstraße. Die Römerstraße und die Ansprengerstraße treffen auf ihn.

Er wurde nach dem Regierungsrat Emil Pündter, dem damaligen Vorstand des Bezirksamtes München und nicht nach dem Schauspieler Ernst PündterW benannt.

Da Rambaldi den Platz in seinem Straßennamenbuch aus dem Jahr 1894 bereits aufgelistet hat, kann hier nur der Regierungsrat als Namensgeber gewählt worden sein. Auf S. 228 ist unter Pündterplatz folgendes zu lesen:

Der freie Platz zwischen der Römer-, Herzog- und Clemensstraße in Schwabing führt diesen Namen. Wurde noch von der damaligen Stadt Schwabing zu Ehren des um Überführung des Marktes Schwabing in eine Stadt sich Verdienste erworben habenden Bezirksamtmannes und k. Regierungsrates Emil Pündter nach demselben benannt. (1891)

Das Gebäude Pündterplatz 5 war ab 1916 Geschäftsstelle des damaligen Bayerischen Feuerwehrverbands. Nach dem Zweiten Weltkrieg befand sich dort bis zu seiner Auflösung 1993 der Sitz des bayerischen Landesamts für Brand- und Katastrophenschutz und anschließend bis zum Umzug nach Unterschleißheim 2008 wieder der Landesfeuerwehrverband.[1]

Lage

>> Geographische Lage von Pündterplatz im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)

Einzelnachweise

  1. Neue Geschäftsstelle des Landesfeuerwehrverbandes in Unterschleißheim. Pressemitteilung des Landesfeuerwehrverbands Bayern vom 3. Juli 2008 (abgerufen am 12. Februar 2017).