Maillingerstraße

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Wappenhaus an der Einmündung der Maillingerstraße in die Nymphenburger Straße

Die Maillingerstraße liegt im Stadtteil Maxvorstadt. Sie verbindet die Nymphenburger Straße mit der Marsstraße und kreuzt dabei die Blutenburgstraße. Sie nach dem bayerischen General und Kriegsminister Joseph Maximilian von MaillingerW benannt.

An der Straße befand sich einst ein Marstallkasernement. Ab 21. Oktober 1876 führte zur Endhaltestelle "Burgfrieden-Maillingerstraße" die erste Münchner Pferdebahn - der Vorläufer der heutigen Straßenbahn.

In der Maillingerstraße wurde am 10. Juli 1895 der Komponist Carl Orff geboren. Eine Gedenktafel an seinem Geburtshaus, in dem er bis Oktober 1939 lebte, erinnert daran. Heute befindet sich an der Straße das Bayerische Landeskriminalamt. An der Einmündung in die Nymphenburger Straße befindet sich die Haltestelle "Maillingerstraße" der U-Bahn-Linien U1 und U7.

Nr. 3
Atelier Andrea Wenzel - Sonnenuhren, Wasserspeier und Gartenkunst aus Stein (siehe auch ammoniten.net)

Lage

>> Geographische Lage von Maillingerstraße im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)

Siehe auch


Wikipedia.png Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Maillingerstraße in der deutschsprachigen Wikipedia. Die Liste der bisherigen AutorInnen befindet sich in der Versionsliste. Wie im München Wiki stehen alle Texte der Wikipedia unter einer Lizenz zur Freien Dokumentation.