Deutsches Jagd- und Fischereimuseum München

Aus München Wiki
(Weitergeleitet von Jagd- und Fischereimuseum)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Den Eingang markiert der sitzende Keiler von Martin Mayer

Das Deutsche Jagd- und Fischereimuseum befindet sich in der Altstadt in der ehemaligen Augustinerkirche St. Johannes der Täufer und Johannes der Evangelist (1803 profanisiert).

Erste Bestrebungen für ein Jagdmuseum gab es bereits Ende des 19. Jahrhunderts. 1938 wurde dann im Nordbau des Schlosses Nymphenburg das Reichsjagdmuseum eröffnet. Zu Kriegsbeginn wurde das Museum evakuiert.

Die durch den Zweiten Weltkrieg stark zerstörte Augustinerkirche wurde 1958 als zukünftiger Museumsbau ausgewählt, von 1962 - 1964 wurde der Bau wieder vollständig errichtet, und am 3. November 1966 (Hubertustag) eröffnete das Museum an seiner heutigen Stelle.

Adresse

Adr.png

Deutsches Jagd- und Fischereimuseum München
Neuhauser Straße 2
D-80331 München
☎ : 089 / 22 05 22
@ : info@jagd-fischerei-museum.de

Ehemalige Kirche

Die hochbedeutende Bettelordenkirche des späten 13. Jahrhunderts mit Chorbau um 1330/40 war mit St. Michael, dem Klostertrakt (heutiges Polizeipräsidium) und Frauenkirche Zentrum des Münchner Städtebaus. Um 1620 wurde sie barockisiert und von reichen Münchner Bürgern mit bedeutenden Altargemälden ausgestattet (von Jacopo TintorettoW, Peter Candid, Carlo Saraceni, Peter Paul RubensW und Johann Ulrich Loth), die bei der Säkularisation 1803 entfernt wurden.

Weblink

Www.png /www.jagd-fischerei-museum.de, offizielle Website

Wikipedia.png
Das Thema "Deutsches Jagd- und Fischereimuseum München" ist aufgrund der überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Erreichbar über diesen Link: Deutsches Jagd- und Fischereimuseum.