Goethe-Denkmal

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elmar Dietz's Goethe-Denkmal. Zustand 2012.
Max Widmann's Goethe Denkmal aus dem Jahr 1869.
Goethe-Denkmal (noch) am Lenbachplatz
Die ehemalige Bebauung von der rechten Seite: das Grand Hotel, das Künstlerhaus mit dem Restaurant Künstlerhaus und die Hauptsynagoge

Im Jahre 1961 schuf Elmar Dietz das neue Goethe-Bronzestandbild. Es wurde 1962 zwischen den Gartenanlagen am Maximiliansplatz und dem Lenbachplatz nahe der Ottostraße aufgestellt.

Bereits am 28. August 1869 wurde vor dem so genannten, im Jahr 1896 abgebrochenen Himbselhaus, ehemals Karlsplatz 30, am Lenbachplatz 2, und im Jahr 1896 bis 1898 neu errichteten Gebäude der Deutschen Bank mit Alter Börse, die von Max Widnmann modellierte und bei Miller gegossene Bronzestatue Goethes feierlich enthüllt.

Emil Auer schreibt dazu in seinem Führer zu München: München im Jahre 1873. S.55 Göthe-Statue, Selbst wurde ebenfalls von Widnmann im Auftrage des Königs Ludwig II. modellirt, ist aber leider die am wenigsten gelungene Arbeit des Künstlers. Der gefeierte Dichter wird in Gestalt eines Apollo mit weitem Gewande, mit Lyra und einem Lorbererkranze auf der Stirne erblickt. Die Statue wurde am 28. August 1869 enthüllt und vom königlichen Errichter der Stadt zum Geschenk gemacht.

Dieses Denkmal wurde leider im 2. Weltkrieg abgebaut und zur Materialbeschaffung eingeschmolzen.

Literatur

  • Alckens: Die Denkmäler und Denksteine der Stadt München. Callwey, München 1936 (S.34-35 Göthe)
  • Alckens: München in Erz und Stein. Pinsker, Mainburg 1976. (S.50 Altes und neues Denkmal.)

Lage

>> Geographische Lage von Goethe-Denkmal im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)

Weblinks