Fallstraße

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Fallstraße in Sendling führt von der Leipartstraße in südliche Richtung, parallel zur Plinganserstraße. Die Schöttlstraße und die Georg-Hallmaier-Straße stößt auf die Fallstraße. Sie wird von der Zechstraße gekreuzt.

Sie wurde 1959 nach dem Ort FallW benannt. Dieser wurde durch Ludwig Ganghofers Roman „Der Jäger von Fall“ (1886) bekannt. Das alte Dorf musste 1957 dem Sylvensteinspeicher weichen, für die Bewohner wurde vor der Flutung des Tals einige hundert Meter höher an der Straße nach Vorderriß ein neuer Ort Fall erbaut. Mit der Überflutung des Dorfes versank auch die 1740 erbaute Kirche.

In der Fallstraße 34–36 befindet sich das Haus der Bayerischen Zahnärzte, in dem die Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns (KZVB) und die Europäische Akademie für zahnärztliche Fortbildung (eazf) ansässig ist.

Lage

>> Geographische Lage von Fallstraße im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)