Deutsche Meisterschule für Mode München

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eingang zur Meisterschule

Die Deutsche Meisterschule für Mode (Abkürzung MMM, Untertitel: design schule) ist seit den 1930er Jahren eine Städtische Berufsschule in München, die deutschlandweit auf die Meisterprüfungen zum Beruf Schneider und verwandte Berufe vorbereitet. Die Prüfungen werden vor der Handwerkskammer München abgelegt. Im Jahr 1931 zog die Schule in das ehemalige Neue Landschaftsgebäude ein. Ein Teil der Unterrichtsräume ist in der Blumenschule am Sendlinger-Tor-Platz 14 untergebracht.

Sie hat eine überregionale Bedeutung für das Berufsfeld Modedesign, Mode und Modewirtschaft. Heute bestehen mehrere Aus- und Weiterbildungseinrichtungen unter einem Dach, nämlich

  • Berufsschule für Bekleidung (in den Berufen Maßschneider/in, Änderungsschneider/in, Modenäher/in, Modeschneider/in und Modist/in)
  • Fachschule für Modellistik (zweijährige Weiterbildung, staatliche Abschlussprüfung)
  • Fachschule für Schnitt und Entwurf (einjährig, staatliche Abschlussprüfung)
  • BFS Kommunikationsdesign (u.a. Grafikdesign, Modezeichnen, Layout)

Gertrud Kornhas-Brandt leitete die Schule von 1930 bis 1957. Derzeitige Leiterin ist Irene Schoppmeier. Hier unterichteten u.a. Urs Lang-Kurz, Arthur Burghardt, Georg Weith und Heinz Pressl. Inzwischen werden auch Studienreisen nach Paris, Florenz und Venedig organisiert und man holte europäische Modeschöpfer wie Marc Bohan, Yorn, Heinz Schulze-Varell und Heinz Oestergaard für Projekte an die Schule.

Formell gegründet wurde sie am 26. Juli 1930 unter Stadtschulrat Hans Baier. Heute hat die Schule mehr als 250 Auszubildende.

Anschrift

Adr.png

Deutsche Meisterschule für Mode
Roßmarkt 15
80331 München
Telefon: 089 / 23 32 24 23
Fax: 089 / 23 32 60 07
E-Mail: fs-modellistik@muenchen.de

Www.png www.meisterschule-fuer-mode.de, offizielle Website

Literatur

Siehe auch

Wikipedia.png
Das Thema "Deutsche Meisterschule für Mode München" ist aufgrund der überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Erreichbar über diesen Link: Deutsche_Meisterschule_für_Mode.