Antonienstraße

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Antonienstraße in Schwabing führt von der Ungererstraße zur Kunigundenstraße.

Sie wurde nach Maria Antonia von ÖsterreichW benannt. Sie war die erste Gemahlin von Kurfürst Max Emanuel.

Dort befindet sich auch die Berufsschule Alice Bendix.

In dem Haus Nr. 7 befand sich das jüdische Kinderheim - Antonienheim (1926 — 1942; Israelitische Jugendhilfe). Dann wurden die Kinder und Jugendliche sowie deren Betreuerinnen von Nazis aus München deportiert und ermordet. Die SS-Organisation »Lebensborn« richtete danach darin eine »Mutterwohnstätte« ein.

Lage

>> Geographische Lage von Antonienstraße im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)

Weblinks