Aidenbachstraße

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Aidenbachstraße führt von der Zielstattstraße in Obersendling zur Hofbrunnstraße in Solln. Sie ist die Fortsetzung der Murnauer Straße nach Süden.

Sie wurde 1901 nach dem niederbayerischen Markt AidenbachW benannt, bei dem 1706 während der Bayerischen Volkserhebung die Schlacht von Aidenbach stattfand.

Am 8. Januar wurde bei Aidenbach ein etwa 4.000 Mann starkes Bauernheer mit geschätzt etwa 2.000 Gefallenen von den kaiserlich österreichischen Truppen vollständig geschlagen. Mit der Niederlage von Aidenbach war die Widerstandskraft der dem Fürstenhaus treuen Revolutionäre endgültig gebrochen.

Der U-Bahnhof Aidenbachstraße der U3 liegt an der Kreuzung mit der Boschetsrieder Straße am Ratzingerplatz.

Lage