14. März

Aus München Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 14. März ist der 73. (in Schaltjahren der 74.) Tag des Jahres, somit verbleiben noch 292 Tage bis zum Jahresende.

Geboren

Gestorben

  • 1943: Die meisten der mit einem Zug am 13. März 1943 aus der Stadt deportierten Münchnerinnen und -er wurden direkt nach der Ankunft im Konzentrationslager Auschwitz in Gaskammern umgebracht. Ihre Körper wurden verbrannt. Vorher waren sie im Sammellager Berg am Laim gefangen und "konzentriert = bereitgestellt" worden (siehe dort auch eine unvollständige Namensliste).

Sonstiges

Heute vor ...

Der folgende Abschnitt wird am 14. März auf der Seite Aktuelle Ereignisse eingebunden:

... 250 Jahren
1772 wird Joseph Kirchmayer geboren. Der aus Niederbayern stammende Bildhauer ließ er sich 1806 in München nieder und wurde 1812 unter König Maximilian I. Joseph dessen Hofbildhauer. Von ihm stammen unter anderem die Büste des Kronprinzen Ludwig (später König Ludwig I.) im Bayerischen Nationalmuseum, die Monumentalstatue von König Max I. Joseph und mehrere Büsten in Marmor für die Walhalla.
... 102 Jahren
1920 wird der TSV Feldmoching gegründet. Heute hat der Sportverein über 1200 Mitglieder und bietet eine Vielzahl von Sportangeboten aus den Bereichen Turnen, Gymnastik, Tanz, Volleyball und Tischtennis.
... 73 Jahren
1949 stirbt der als Weiß Ferdl bekannt gewordene Münchner Schauspieler Ferdinand Weisheitinger. Auf Initiative des „Freundeskreises Münchner Volkssänger und Volksschauspieler” wurde 1953 am Viktualienmarkt zu seinen Ehren der von Josef Erber gestaltete Weiß-Ferdl-Brunnen aufgestellt. Trotz seiner Mitgliedschaft in der NSDAP und seiner Einstufung als Mitläufer bei den Spruchkammerverfahren 1946 wird Weiß Ferdl bis heute häufig unkritisch als beliebter Münchner Volkssänger rezipiert.

Siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken: Seiten, die auf 14. März verlinken.

Weblinks