Winthirkirche

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Statue des seligen Winthir in der Winthirkirche

Der sich weit nach hinten erstreckende Neuhausener Friedhof umgibt als traditioneller Kirchhof die Winthirkirche. Beide liegen auf einem von der Straße her erhöhten Areal hinter einer alten Mauer im Stadtteil Neuhausen.

In der ursprünglich spätgotischen Kirche befindet sich das Grab des Seligen WinthirW von Neuhausen. Sie wurde im 18. Jahrhundert umgestaltet und 1867–1871 ein Langhausneubau errichtet. Bis 1882 war die ursprünglich dem Hl. Nikolaus geweihte Kirche noch die Filialkirche von Sendling, anschließend wurde sie Pfarrkirche und seit 1890 Nebenkirche der Herz-Jesu Kirche. 1931 stürzte der Kirchturm ein, 1933 nach Plänen von Berndl aufgebaut und 1944 kriegszerstört, schließlich 1949 wieder aufgebaut.

Im Inneren befindet sich ein Barockaltar aus Bernhaupten und Bildhauerarbeiten von Karl Killer.

An der Kirchenaußenmauer befindet sich das Ahnengrab der Familie von Miller, zudem ist hier auch Franz Anton BustelliW beerdigt (siehe auch: Winthirfriedhof).

Lage

Lage in vielen Karten

In der Nähe
Jagdstraße, Nymphenburger Straße, Volkartstraße

Bilder