Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium

Aus München Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das staatliche Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium (WHG) in der Elektrastraße 61 in Bogenhausen bietet einen naturwissenschaftlich-technologischen und einen sprachlichen Zweig an. Das Grundstück des Wilhelm-Hausenstein-Gymnasiums zieht sich bis zur Englschalkinger Straße.

Es wurde nach dem Literaten und Diplomaten Wilhelm Hausenstein (17. Juni 1882 – 3. Juni 1957) benannt, der sich nach dem Zweiten Weltkrieg insbesondere um die deutsch-französische Freundschaft verdient gemacht hat.

Adresse

Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium



Elektrastraße 61
D-81925 München
☎ : 089 / 92 29 96 90
@ : sekretariat@whg.musin.de

Www.png www.whg.musin.de, offizielle Website

Geplanter Umzug

Gemäß Schulbauoffensive 2013/30 soll des Staatliche Wilhelm-Hausenstein-Gymnasiums vom Standort Elektrastraße 61 an den Salzsenderweg in Unterföhring verlegt werden. Eine Sanierung bei laufendem Betrieb wäre zu teuer. Deshalb will die Stadt die Schule an anderer Stelle errichten. Anschließend soll das bisherige Gebäude saniert werden und ein neues Gymnasium entstehen – ein zweites Gymnasium in Bogenhausen. Das Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium leidet seit Jahren unter Raumnot. Die 45 Jahre alte Schule im Arabellapark wurde für 900 Schüler gebaut, unterrichtet werden inzwischen 1300.

Wikipedia.png
Das Thema "Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium" ist aufgrund seiner überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Die Seite ist über diesen Link aufrufbar: Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium.

Siehe auch

02.04.2019, zu #fridaysforfuture: Wirbel um Bußgeld für Schulstreiks: Wer künftig zur "Fridays for Future"-Demo geht statt in den Unterricht, muss mit einem Bußgeld rechnen - zumindest am W-H-Gymnasium. Weitere Schulen könnten sich anschließen. In einem Rundbrief informierte der Direktor des Münchner Wilhelm-Hausenstein-Gymnasiums Schüler und Eltern über die Bußgeld-Entscheidung. * BR-Bericht vom 2.4.19