Schack-Galerie

Aus München Wiki
(Weitergeleitet von Schackgalerie)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schack-Galerie an der Prinzregentenstraße

Die Schack-Galerie im Lehel ist eine bedeutende Gemäldesammlung des bayerischen Staates. Sie ist hervorgegangen aus der Sammlung des Grafen Adolf Friedrich von Schack, eines vielseitig gebildeten Literaten aus Mecklenburg, der seit 1857 eine bedeutende Sammlung zeitgenössischer Kunst in München aufgebaut hatte. Zu den Hauptwerken zählen Carl Spitzweg, Moritz von Schwind, Franz von Lenbach, Anselm Feuerbach und Arnold Böcklin.

Der jetzige Bau in der Prinzregentenstraße wurde durch Max Littmann entworfen und von 1907-09 errichtet. Im Relief des Fassadenschmucks im Giebel erblicken wir zwei Adler und ein Wappen, erarbeitet und ausgeführt durch den Bildhauer Julius Seidler im Jahre 1908.

Adresse

Adr.png

Schack-Galerie
Prinzregentenstraße 9
D-80538 München
☎ : 089 / 23 80 52 24

Weblinks

Homepage Bayerische Staatsgemäldesammlungen: Schack-Galerie

Wikipedia.png
Das Thema "Schack-Galerie" ist aufgrund der überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Erreichbar über diesen Link: Sammlung_Schack.