Pfarrkirche Maria Schutz

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maria Schutz, Ansicht von Osten, 2020
Pasinger Pfarrkirche, rechts unten, 1980
(Luftbild K.S.)

Die kath. Pfarrkirche Maria Schutz steht in Pasing an der Bäckerstraße. Ihr Name nimmt das Maria, Patrona Bavariae auf.

Vom Münchner Architekten Hans Schurr (1864–1934, einem Schüler Hauberrissers) wurde die dreischiffige Basilika im neoromanischen Baustil der 1890er/der Jahrhundertwende geplant mit einem 60 Meter hohen Turm. Bereits im November 1906 stand die Kirche im Rohbau fertig und konnte im Juli 1918 noch in Gegenwart des „alten“ Schirmherrn, König Ludwigs III. durch Erzbischof Faulhaber konsekriert werden. Nach Kriegsschäden bis 1955 renoviert.

Die Stadtpfarrkirche gehört zur Erzdiözese München und Freising. Ihr Patrozinium wird jeweils am 1. Mai, dem Tag von Maria, im Kirchenjahr gefeiert.

Maria Schutz, Süd-West-Seite, 2020

Zum Namen vergleiche auch den Namen der Pfarrkirche Maria-Hilf in der Au.

Literatur

  • Pfarrei „Maria Schutz“, München-Pasing, Verlag Schnell und Steiner, Regensburg, 2010. ISBN 978-3-7954-5837-9

Weblinks


Wikipedia.png Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Maria_Schutz_(Pasing) in der deutschsprachigen Wikipedia.
Die Liste der AutorInnen befindet sich in der dortigen Versionsliste. Wie im MünchenWiki stehen alle Texte der Wikipedia unter einer Lizenz zur Freien Dokumentation.