Palais Ludwig-Ferdinand

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Palais Ludwig Ferdinand.jpg

Das klassizistische Palais Ludwig-Ferdinand (ehemals Palais Alfons) am Wittelsbacherplatz 2-4 in München wurde 1825 gilt als nach den Plänen von Leo von Klenze für die eigene Nutzung errichtet. Der Grundriss wurde vermutlich noch von Matthias Widmann gestaltet, die Fassade von Klenze.

Klenze hatte hier für 25 Jahre seine Stadtwohnung.

Ab 1878 bewohnte es Prinz Alfons nach ihm Prinz Ludwig-Ferdinand.

Nach erheblichen Zerstörungen durch Luftangriffe im Zweiten Weltkrieg wurde das Stadtpalais renoviert und 1949 an die Berliner Siemens & Halske AG (S & H) vermietet. 1957 erwarb Siemens das Haus und hat seitdem dort die süddt. Firmenzentrale.


Wikipedia.png
Das Thema "Palais Ludwig-Ferdinand" ist aufgrund der überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Erreichbar über diesen Link: Palais Ludwig Ferdinand.