Margarete-Vollmar-Straße

Aus München Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Margarete-Vollmar-Straße
Straße in München
Basisdaten
Ort München
Aubing-Lochhausen-Langwied Freiham
Name erhalten 6. Juli 2017 Erstnennung[1]
Anschluss­straßen
 
Amalie-Nacken-Straße Hildegard-Hamm-Brücher-Straße
Bus.png 57 Helmut-Schmidt-Allee
Nutzung
Nutzergruppen Fußgänger, Radfahrer, Kraftfahrzeuge
Technische Daten
Straßenlänge 82m
Straßennamenbücher
(2016), Dollinger 06720

Die Margarete-Vollmar-Straße in Freiham führt von der Amalie-Nacken-Straße zur Hildegard-Hamm-Brücher-Straße.

Namensgeber

Margarete Vollmar (* 27.Juni 1907 in Plüderhausen als Margarete Auer, † 6. August 1993 in München) erlernte den Beruf der medizinisch technischen Assistentin und heiratete in Geilingen den Arzt Fritz Vollmar. Später zog sie nach München und widmete sich ab den 1950er-Jahren behinderten Kindern in der Organisation Pfennigparade. Sie war dort Geschäftsführerin und setzte sich auch nach ihrer Pensionierung unermüdlich für die Verbesserung der Lebensumstände behinderter Menschen ein.

Einzelnachweise

  1. Stadtgeschichte München: Margarete-Vollmar-Straße

Lage

>> Geographische Lage von Margarete-Vollmar-Straße im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)