Garching

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Garching, vollständiger Name "Garching b. München", ist eine Art "Universitätsstadt" im Norden des Landkreises München. Sie ist durch die U-Bahn-Linie U6 direkt an das öffentliche Verkehrsnetz der Stadt München angeschlossen und deshalb sehr gut zu erreichen. Garching ist insbesondere durch sein Forschungszentrum mit vielen universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen international bekannt geworden.

Nördlich der Stadt befindet sich das Garchinger Forschungszentrum, das neben diversen Fakultäten der Technischen Universität München auch den eiförmigen Forschungsreaktor (offizielle Bezeichnung: Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz) und Institute der Max-Planck-Gesellschaft beherbergt.

Kurzinfo
Einwohner: 16.437 (31. Dez. 2013)
Postleitzahl: 85748
Telefon-Vorwahl: 089 (zu München)
Gemeindeschlüssel 09 1 84 119
Adresse der Stadtverwaltung:
Rathausplatz 3
85748 Garching bei München
Bürgermeister: Dietmar Gruchmann (SPD)

Baudenkmäler

Forschung

Die Europäische Südsternwarte, ESO (European Southern Observatory), ist die führende europäische Organisation für astronomische Forschung und sie ist das wissenschaftlich produktivste Observatorium der Welt (wikipedia über eso).

Lage

Straßenanbindungen

  • A9, gleichnamige Anschlussstelle
  • B 11 Münchner bzw. Freisinger Straße
  • B 471 - Umgehungsstraße nach Ismaning

U-Bahnhöfe

München U6.jpg Richtung Süden (Klinikum Großhadern):

Geschäfte & Dienstleistungen

Weblinks

Referenzen

  1. Der Wasserturm in Hochbrück, Müller, Garching, 2012 o. später
Wikipedia.png
Das Thema "Garching" ist auf Grund der überregionalen Bedeutung des Themas auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten — dort:
erreichbar über diesen Link: Garching bei München.