Fasaneriesee

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fasaneriesee

Der 14,7 Hektar große Fasaneriesee liegt im Münchner Norden im Stadtteil Fasanerie.

Der Fasaneriesee wurde Mitte der 1970er Jahre umgebaut: aus einem alten Baggersee wurde ein wunderschöner Badesee.

Auf großen Liegewiesen gibt es am Grundwasser gespeisten Fasaneriesee auch am Wochenende noch ruhige Plätzchen. Für Familien und Nichtschwimmer ist der See ein idealer Anlaufpunkt, es gibt Seebereiche für Kinder und Nichtschwimmer, die auch bei Wasserballspielern beliebt sind.

Trotz der Vorzüge gegenüber anderen Gewässern ist der bis zu 11 m tiefe Fasaneriesee weniger frequentiert als zum Beispiel der benachbarte Feldmochinger See, der an heißen Wochenenden immer überlaufen ist.

Wasserqualität

Die zeitweise schlechte Wasserqualität liegt daran, dass ein Teil des Ufers in der vergangenen Jahren unter Verschmutzung durch Gänse- und Entendreck im Schilf litt. Das scheint sich gebessert zu haben. Das Wasserwirtschaftamt beschreibt aktuell im Internet die Wasserqualität wie folgt: "Grundwassergespeister Kiesabbausee. Schwach eutropher Gütezustand mit leicht erhöhten Nährstoffgehalten und Algenentwicklungen. Badegewässerhygiene ist gut.".

Grillen

Am Südwestufer des Badesees gibt es eine Grillzone. In dem freigegebenen Bereich entlang des Westufers ist das Grillen nur auf den ausgeschilderten Grillstellen mit Holzkohle oder Gas auf handelsüblichen Grillgeräten zugelassen. Bodenfeuer in jeder Form (auch mit Holzkohle) sind nicht zugelassen.

Das Mitbringen von Möbeln, z.B. Tischen, Bänken, Stühlen, Planen, Schirmen, Überdachungen, Pavillons und ähnlichem ist nicht erlaubt.

Organisierte Feiern sind verboten. Werfen Sie Abfälle und ausgekühlte Grillrückstände entweder in die bereit gestellten Abfallbehälter oder besser: Nehmen Sie Ihre Abfälle wieder mit. Verstöße gegen die Regelungen der Grünanlagensatzung werden mit Geldbußen geahndet.

Hunde

Hunde sind im Badebereich nicht gestattet, es ist jedoch eine extra dafür ausgewiesene Hundewiese vorhanden.

Verpflegung

Ganz in der Nähe des Fasaneriesees, auf dem Weg von der S1 Haltestelle Fasanerie zum See in der Feldmochinger Straße ist ein Edeka sowie ein Indisches Restaurant.

Wegbeschreibung

  • Auto: Das Naherholungsgebiet Fasanerie-See befindet sich im Norden Münchens südöstlich der A 99. Über Moosach oder Milbertshofen und die Feldmochinger Straße geht es zum Parkplatz am See.
  • MVV/Rad: S1 bis Feldmoching, ca. 500 m zu Fuß
  • Parken: Für Badegäste mit PKW stehen mehrere Parkplätze an der Feldmochinger bzw. von der Lerchenauer Straße aus kommend zur Verfügung.

Lage

>> Geographische Lage von Fasaneriesee im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)

Weblinks

Wikipedia.png
Das Thema "Fasaneriesee" ist auf Grund der überregionalen Bedeutung des Themas auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten — dort:
erreichbar über diesen Link: Fasaneriesee.