Emmy Noether

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bueste E. Noethers in der Ruhmeshalle

Emmy Noether (Amalie Emmy Noether; geb. am 23. März 1882 in Erlangen; gest. im Exil am 14. April 1935 in Bryn Mawr, Pennsylvania) war Mathematikerin. Sie lehrte u.a. in Erlangen, Göttingen, Moskau, Frankfurt am Main und Bryn Mawr, Pennsylvania, USA. 1933 wurde ihr wegen des NS-Gesetzes zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums die Lehrerlaubnis entzogen. Sie emigrierte aufgrund ihrer politischen Ansichten und ihrer jüdischen Abstammung in die USA.

Eine Büste wurde 2009 in der Ruhmeshalle in München aufgestellt.

Emmy-Noether-Straße

Kurz vor dem Westfriedhof geht die nach ihr benannte Emmy-Noether-Straße von der Dachauer Straße nach Norden ab.

Literatur

u.a:

Weblinks

Wikipedia.png
Das Thema "Emmy Noether" ist aufgrund der überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Erreichbar über diesen Link: Emmy Noether.