Elsbeth Engelmann

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elsbeth Engelmann wurde mit 72 Jahren ab dem 4. Mai 1942 im Milbertshofener Barackenlager an der Knorrstraße 42 gefangen gehalten, um Zwangsarbeit zu leisten. Am 17. Juni 1942 wurde sie zunächst von der Münchner Gestapo in die besetzte Tschechoslowakei ins Konzentrationslager Getto Theresienstadt und anschließend ins KZ Treblinka deportiert und dort ermordet.

Ihre Mutter, Hedwig Engelmann, geb. 22.02.1897 in München, deportiert am 04.04.1942


Siehe auch: Möhlstraße


Weblinks