Chinesischer Turm

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chinesischer Turm mit Biergartenbetrieb

Der Chinesische Turm ist neben dem Monopteros wohl das bekannteste Wahrzeichen des Englischen Gartens. Der 25 Meter hohe Turm ist ein polygonales, fünfgeschossiges, aus Holz bestehendes Bauwerk, hat unten einen Durchmesser von 19 Metern und verjüngt sich stufenförmig nach oben bis auf etwa 6 Meter. Die einzelnen Geschosse, die mit einer Wendeltreppe verbunden sind, haben geschweifte Schindeldächer, die mit vergoldeten Glocken geschmückt sind. Das Besteigen ist leider nur zu besonderen Anlässen möglich.

Geschichte

Der 25 Meter hohe Chinesische Turm wurde 1789/1790 nach einem Entwurf von Joseph Frey von Johann Baptist Lechner erbaut. Den damaligen Gepflogenheiten entsprechend wurden Landschaftsgärten im englischen Stil gerne mit Gebäuden und Denkmälern gegliedert. Das Vorbild für den Chinesischen Turm steht in den königlichen Kew Gardens im Südwesten Londons. Während des Zweiten Weltkrieges brannte der Chinesischen Turm im Juli 1944 nach Bombenangriffen ab, 1951/1952 wurde er originalgetreu fünfgeschossig in Holz wiedererrichtet.

Biergarten und regelmäßige Veranstaltungen

Zu Fuße des Chinesischen Turms befindet sich der mit rund 7.000 Plätzen zweitgrößte Münchner Biergarten. In der Adventszeit wird hier ein Christkindlmarkt abgehalten. Im Juli findet dort auch der Kocherlball um 6 Uhr in der Früh statt.

Adresse

Restaurant am Chinesischen Turm

Adr.png

Chinesischer Turm
Englischer Garten 3
D-80538 München
☎ : 089 / 38 38 73 27
@ : info@chinaturm.de

Die Buslinien 54 und 154 halten direkt am Chinesischen Turm.

Lage

>> Geographische Lage von Chinesischer Turm im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)

Weblinks