Arnulfpark

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arnulfpark

Der Arnulfpark bezeichnet im engeren Sinne einen Park bzw. eine städtische Grünlandschaft nördlich der Erika-Mann-Straße. Im weiteren Sinne wird damit eine komplette Siedlung südlich der Arnulfstraße bezeichnet, die ab dem September 2004 (erster Spatenstich) auf dem Gebiet des ehemaligen Containerbahnhofs entstanden ist. Das junge Stadtviertel Arnulfpark mit rund 18 Hektar Größe steht in München-Neuhausen und umfasst Wohn- und Bürogebäude sowie Kultureinrichtungen, Einkaufsmöglichkeiten, den Park sowie Kindergärten auf dem Gelände des ehemaligen Münchner Containerbahnhofs.

Der Arnulfpark liegt in der Nähe des Hauptbahnhofes und dem Bahngelände, sowie zwischen Arnulfstraße, Donnersbergerbrücke und Hackerbrücke.

Seit Februar 2004 entwickelte die Immobiliengesellschaft Vivico zusammen mit anderen Wohnbau-Trägern und weiteren gewerblichen Investoren das umgewidmete Areal. Bristol-Myers Squibb hat seine Deutschland-Zentrale bereits in einem Bürokomplex an der Ecke Arnulfstraße / Grasserstraße.


Weblinks

Wikipedia.png Das Thema "Arnulfpark" ist aufgrund der überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.

Erreichbar über diesen Link: Arnulfpark.