X-Cess

Aus München Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
DJ-Pult im alten X-Cess vor dem Umbau im Sommer 2008

Das X-Cess ist eine Kneipe in der Münchner Innenstadt. Es gilt durch seine unkomplizierte Atmosphäre als untypisch für München und ist bekannt für ausschweifende Feiern. Wirt ist seit Bestehen des Lokals Ismail ("Isi") Yilmaz. Bekannt machten ihn sein Auftreten mit russischer Generalsmütze und die typische Begrüßung der Gäste: Für weibliche Gäste gibt es einen Begrüßungs-Lolly ("Süüüßie!"), männliche Kundschaft wird wahlweise als "Bubi!" oder "Hey, Bubsi!" begrüßt. Musik machen im X-Cess täglich wechselnde DJs aus den Reihen der Gäste. Jeder kann sich im Herbst in einen Kalender fürs Folgejahr eintragen und an dem Abend Musik seiner Wahl spielen.

Altes X-Cess

Bis Mitte Mai 2010 hatte das X-Cess seinen Sitz im Glockenbachviertel in der Kolosseumstraße 6 (Ecke Jahnstraße). Nach seiner Eröffnung erwarb es sich durch sein Kontrastprogramm zur Münchner Schickimicki schnell einen einzigartigen Ruf. Stammgäste bezeichneten es häufig als ihr "zweites Wohnzimmer". Auch an Wochentagen wurde im X-Cess bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen gefeiert, meist bis halb vier oder länger. Im Jahr 2005 wurde das X-Cess zur “Kneipe des Jahres 2005″ gekürt - selbst die New York Times berichtete darüber.

Seit Februar 2008 war das X-Cess ein Raucherclub.

Am 16. Mai 2010 hatte das X-Cess in der Kolosseumstraße zum letzen Mal geöffnet. Seit Anfang des Jahres war durchgesickert, dass der Mietvertrag für das Lokal ausläuft und nicht verlängert wird. Dem Vernehmen nach trugen dazu Proteste von Anwohnern wegen spät nachts beim Verlassen der Bar lärmender Gäste bei. Nach der Schliessung kündigte Wirt Isi auf Plakaten an den Fenstern des geschlossenen Lokals zunächst an, man sehe sich bald "im neuen X-Cess". Anfang Oktober bestätigte er gegenüber lokalen Medien, was als Gerücht bereits seit Wochen im Umlauf war: dass das neue X-Cess im Januar 2011 an der Sonnenstraße eröffnen werde. Über Blogs und Facebook-Gruppen wurde ab Oktober der neue Standort in einer Passage zwischen Sonnen- und Schwanthalerstraße gegenüber dem Techno-Club Harry Klein bekannt.

Neues X-Cess

Am 15. Mai 2011 eröffnete das Team um Yilmaz das neue X-Cess an der Sonnenstraße/Schwanthalerstraße mit einer Privatparty für geladene Gäste. Die Räumlichkeiten des neuen X-Cess beherbergten vormals ein Internet-Café. Das Konzept ist dasselbe wie im alten X-Cess.

Adresse

X-Cess


Sonnenstraße 8
D-80331 München
@ : kontakt@xcess-bar.de

Weblinks

Facebook

bei Facebook F icon.png