Transrapid

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Einsatz des Transrapid in München war ab dem Jahr 2010 vorgesehen, im März 2008 wurde das Projekt als endgültig gescheitert aufgegeben. Die geplante Trasse hatte eine Länge von 37,4 km, davon sollten drei Teilabschnitte mit insgesamt 7,2 km untertunnelt werden. Der Magnetzug sollte nach den Planungen auf dieser Trasse zwischen 230 km/h und 350 km/h schnell sein, woraus sich eine Fahrtzeit von knapp unter zehn Minuten ergeben hätte. Die Trasse wäre vom Flughafen über NeufahrnW, EchingW, Unterschleißheim, Oberschleißheim am Olympiapark vorbei zum Hauptbahnhof verlaufen. Der Flächenbedarf hätte etwa 84 ha betragen.

Am 27.03.2008 haben Bundesregierung, bayerische Landesregierung und Industrie beschlossen, dass es aufgrund erheblicher Mehrkosten als ursprünglich vorgesehen keine Transrapidstrecke zwischen dem Münchner Hauptbahnhof und dem Flughafen geben wird. Anstatt der geplanten 1,85 Milliarden Euro hätte das Projekt wohl mehr als 3 Milliarden Euro gekostet.

Weblinks

Wikipedia.png
Das Thema "Transrapid" ist aufgrund der überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Erreichbar über diesen Link: Transrapid_München.