St. Margaret (Sendling)

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
St. Margaret im Jahre 2011

Der Bau der katholischen Pfarrkirche St. Margaret in Sendling wurde 1902 von Michael Dosch begonnen, 1910 von Franz Xaver Boemmel weitergeführt und die Kirche 1913 geweiht.

Gestaltung, Architektur

Die einschiffige im Stile des italienischen Barocks errichtete Kirche sollte an die Sendlinger Bauernschlacht 200 Jahre zuvor und an die Errichtung des Königtums 100 Jahre zuvor erinnern. Von außen erweckt sie durch die geschickte Gestaltung der Front den Eindruck einer dreischiffigen Basilika.

Der Turm ist asymmetrisch an der Nordseite angebracht.

Im Inneren: Beachtenswert sind die zwei gotischen Figuren des Hl. Georg und der Hl. Margaret aus der Grasser-Schule und der Rokoko-Altar aus Augsburg.

Geschichte

Um 1877 wurde Sendling langsam zur Münchner Vorstadt. Handwerker und Industriearbeiter zogen zu. In der Folge wurden so manche Felder und Weiden als wertvoller Baugrund aus dem bäuerlichen Umtrieb ausgeschieden. Die Familie Stemmer führte die Landwirtschaft auf dem Stemmerhof weiter.

1891 gründete Alois Stemmer mit anderen Bauern Sendlings, Kaffler und Berger, den Kirchenbauverein für die neue Kirche St. Margaret, wobei jeder der drei Bauern 100.000 Goldmark (nach heutiger Währung: 1 Million Euro) einbezahlte und Baugrund stiftete.

1902 wurden mit dem Bau der Margaretenkirche begonnen. Schon in den ersten Jahren der Bauzeit stellte sich heraus, dass die Kostenplanung der Architekten und Baufirmen enorm ausuferte.

1907 übergab Alois Stemmer den Hof an seinen Sohn Georg. Das war ein Jahr später, nachdem er zusammen mit seinen Freunden seine Funktionen im Kirchenbauverein der Kirchenverwaltung übergeben musste. Der nächste Hoferbe, geb. 1911, hieß wieder Georg (bis 1991).

1913 am Ende der Bauzeit betrug die Kostenüberziehung für die Margaretenkirche achtzig Prozent. Die stiftenden Bauern, mussten weiteres persönliches Vermögen einbringen. Dem Sendlinger Pfarrer Alois Gilg (1909-1922) gelang es, die Widrigkeiten des Projekts zu überwinden und zu einem Abschluss zu bringen.

Lage

Margaretenplatz 1
Nähe: An der Stemmerwiese
>> Geographische Lage von St. Margaret (Sendling) im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)

Siehe auch

Weblinks