Rolf Grabower

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rolf Grabower (21. Mai 1883 in Berlin — 7. März 1963 in München) war führender Jurist in der Finanzverwaltung. Als Steuerrechtler und Richter am Reichsfinanzhof wurde er zum „Vater der Umsatzsteuer“ und „Architekten der Betriebsprüfung“. Nachdem er als „Dreivierteljude“ die Judenverfolgung, die Shoah, u.a. im KZ Theresienstadt überlebt hatte, war er in der Nachkriegszeit auch noch Oberfinanzpräsident der Oberfinanzdirektion Nürnberg.

Er lebte und arbeitete als Jurist viele Jahre in München.


Wikipedia.png Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Rolf Grabower in der deutschsprachigen Wikipedia.
Die Liste der AutorInnen befindet sich in der dortigen Versionsliste. Wie im MünchenWiki stehen alle Texte der Wikipedia unter einer Lizenz zur Freien Dokumentation.