Moradellihaus

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Moradellihaus im Graggenauer Viertel in der Altstadt von München ist ein Bürgerhaus in der Hochbrückenstraße 8.

An der Stelle des heutigen Hauses ist bereits im Stadtmodell von Jakob Sandtner aus dem Jahre 1570 ein zweigeschossiges Gebäude zu sehen. Im 17. Jahrhundert wurde das Gebäude auf vier Stockwerke erweitert. Ein weiterer Umbau erfolgte in der Mitte des 18. Jahrhunderts. 1838 ging das Haus in das Eigentum der Familie Moradelli über, daher der heutige Name.

Im Zweiten Weltkrieg wurde das Haus beschädigt und wurde erst 1969 von Erwin Schleich saniert und rekonstruiert. Das Gebäude hat einen Innenhof, der an drei Seiten von Holzbalkonen umgeben ist.

Lage

>> Geographische Lage von Moradellihaus im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)


Wikipedia.png Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Moradellihaus in der deutschsprachigen Wikipedia. Die Liste der bisherigen AutorInnen befindet sich in der Versionsliste. Wie im München Wiki stehen alle Texte der Wikipedia unter einer Lizenz zur Freien Dokumentation.