Landtagswahl 2018

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Zunächst hier nur das

vorläufige amtliche Endergebnis auf Landesebene:

  • CSU: 37,2% (-10,5% im Vergleich zu 2013) (Das ist schlechteste Ergebnis dieser Partei seit 1950!)
  • B90/Grüne 17,5%
  • Freie Wähler 11,6% (+2,6%)
  • AFD 10,2%
  • SPD: 9,7% ( -10,9%)
  • FDP: 5,1%
  • Bei der Landtagswahl erhielten die weiteren Parteien* in der Summe ca. 10 Prozent der Stimmen, die somit nicht im Landtag in Erscheinung treten.
  • Wahlbeteiligung bzw. Prozent der Nichtwählenden


Es gibt eigentlich zwei Abstimmungsergebnisse - eines in einer städtischen und eines in der etwas ländlicheren Hälfte. Der Erfolg der Grünen speist sich vor allem aus den großen Städten. Auf dem Land, in den Dörfern und Kleinstädten, sind die Grünen vom Volkspartei-Status noch deutlich entfernter. Weniger als die Hälfte der 13 Millionen Bayern lebt auf dem Land. Die Stadtbevölkerung wächst seit Jahren. In den acht größten Städten Bayerns waren 2,1 Millionen Menschen wahlberechtigt - in München, Nürnberg, Augsburg, Regensburg, Würzburg, Ingolstadt, Erlangen und Fürth (nach Einw.zahl leben dort fast drei Millionen Menschen).


Ergebnisse in den Stimmkreisen (vorläufig)

  • Gebiet, Gewählte Person, Partei, Prozent Anteil im Stimmkreis
  • Stimmkreis 101 - München-Hadern Eisenreich Georg, CSU

29,1 %

  • Stimmkreis 102 - München-Bogenhausen Brannekämper Robert, CSU

29,4 %

30,9 %

  • Stimmkreis 104 - München-Milbertshofen Schulze Katharina, GRÜNE

34,9 %

  • Stimmkreis 105 - München-Moosach Adjei Benjamin, GRÜNE

26,2 %

  • Stimmkreis 106 - München-Pasing Schmid Josef

CSU 31,7 %

  • Stimmkreis 107 - München-Ramersdorf Blume Markus

CSU 30,7 %

  • Stimmkreis 108 - München-Schwabing Hierneis Christian

GRÜNE 34,3 %

  • Stimmkreis 109 - München-Mitte Hartmann Ludwig

GRÜNE 44,0 %

Und, wer wurde gewählt ……… ?

  • 22 Abgeordnete vertreten München im Landtag ( Sie sind drin, im Maximilianeum: Die gewählten Politiker im Kurzporträt, von A wie Adjei bis W wie Waldmann. Gäbe es offiziell eine München-Gruppe im Bayerischen Landtag, würde sie in der kommenden Amtsperiode unter grüner Flagge segeln. Das gute Abschneiden der Grünen hat zur Folge, dass die Landeshauptstadt künftig durch acht Grüne repräsentiert wird. Der Trupp der CSU-Hauptstädter hat sich hingegen halbiert: auf die vier, die ein Direktmandat ergattern konnten. Die Zahl der Münchner SPD-Abgeordneten liegt mit fünf nun sogar höher als das letzte Mal. Aus den Reihen der FDP stammen drei Münchner, je ein weiterer zieht für die Freien Wähler und für die AfD ins Maximilianeum.)

Weblinks, Anmerkungen

Informationen:

Analysen:

  • Wählerwanderung - Das Wanderungsmodell von infratest dimap bildet den Umfang von Wanderungsströmen zwischen zwei Wahlen auf Basis der Zweitstimmen ab, usw. die Erläuterung der Methode zur Grafik (auf der Seite von tagesschau.de/. Dort kann für jede Partei die ungefähre Zahl der Abgänge und Zugänge an Wahlstimmen betrachtet werden.)


  • Weitere Perteien ( * ) waren: DIE LINKE, BP, ÖDP, PIRATEN, LKR, mut, Die Humanisten, Die PARTEI, Gesundheitsforschung, Tierschutzpartei, V-Partei