LILIT and the Men in Grey

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

LILIT and the Men in Grey ist eine im Herbst 2013 reaktivierte Indie-Surf-Pop-Band aus München. Die Band existierte bereits vom 28. November 2008 bis 21. Juli 2012 unter dem damaligen Namen The COXX.

Geschichte

Die Bandmitglieder gründeten die Band während ihrer gemeinsamen Schulzeit.[1] Eines Tages begannen Jenny Weinzierl und Jana Hartmann Gitarre zu spielen. Über die Vermittlung eines Bekannten bei der Suche nach einer Schlagzeugerin stieß Laila Friedrich hinzu. Sandra Le begann für die Band zu texten, dann zu singen und löste dann später die ursprüngliche Bassistin ab. Zu sehen war die Band unter anderem beim Flowerstreet Festival 2009, beim Tollwood-Sommerfestival 2010, 2011 in der Kranhalle und im Atomic Café.

Da Jana Hartmann für ein Jahr nach LissabonW gehen musste, gab Coxx am 21. Juli 2012 im Cord (zumindest vorläufig) das Abschiedskonzert. Im Herbst 2013 erwachte das Quartett unter neuem Namen wieder.

Besetzung

  • Sandra Le (Leadgesang, Bass)
  • Jennifer "Jenny" Tulipa, geborene Weinzierl (Leadgitarre, Gesang)
  • Jana Hartmann (Rhythmusgitarre, Gesang)
  • Laila Friedrich (Schlagzeug)
  • zeitweise bei The Coxxx damals auch Marlena Rickerl (Gitarre, Gesang)

Weblinks

THE COXX WildCat Live

YouTube-Video YT.jpg

The Coxx "Paradise"

YouTube-Video YT.jpg

Einzelnachweise

  1. Stadt-Land-Rock – die Bands im Porträt (V): The Coxx, SZ Jugendseite, Jahr: 2010, Woche: 22.