Karl Stöhr

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karl Stöhr, auch Carl Stöhr (* 21. Mai 1859 in Hohenberg an der Eger; † 14. Oktober 1931 in Nesselwängle), war ein deutscher Architekt und Baumeister sowie geheimer Kommerzienrat. Er ist seit 1956 Namensgeber der Stöhrstraße in Solln.

Stöhr baute in München zahlreiche Gebäude, darunter das Deutsche Theater. Aus der Münchener Bauunternehmung Karl Stöhr ging 1936 die Südhausbau als Tochtergesellschaft hervor. Die Südhausbau war die erste private Wohnungsbaugesellschaft Bayerns und ist bis heute in Familienbesitz.[1]

Sein Grab befindet sich im alten Teil des Waldfriedhofs.[2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Die Geschichte der Südhausbau, abgerufen am 18. August 2013.
  2. Grab - Karl Stöhr