Hinterbrühler See

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der See im Sommer 2010

Der Hinterbrühler See ist ein kleiner See in Thalkirchen.

Er entstand Anfang des 20. Jahrhunderts beim Bau des Isarkanals und des dort abzweigenden Ländkanals zur Floßlände. Der aus einem Altwasser der Isar entstande See wurde durch Kiesausbaggerungen für die Dämme des Kanals vergrößert. Das Gewässer wird über ein Betonrohr vom Ländkanal gespeist und hat zwei Abflüsse dorthin; im See liegt eine kleine Insel, die über einen Holzsteg erreichbar ist.

Der Hinterbrühler See ist ein beliebtes Ausflugsziel, im Sommer zum Rudern und im Winter zum Eisstockschießen und Schlittschuhlaufen. Ganz in der Nähe des Sees befindet sich der Gasthof Hinterbrühl am See. Am Südende befindet sich die Statue Der Isarflößer. Der Hinterbrühler See ist Landschaftsschutzgebiet.

Wikipedia.png
Das Thema "Hinterbrühler See" ist aufgrund der überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Erreichbar über diesen Link: Hinterbrühler See.