Herrsching

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herrsching am Ammersee (amtlich: Herrsching a.Ammersee) ist eine Gemeinde ca. 40 km westlich von München im Landkreis Starnberg mit den Ortsteilen Herrsching, Breitbrunn und Widdersberg.

776 wurde Herrsching erstmals urkundlich erwähnt. Mitte des 16. Jahrhunderts errichtete Herzog Albrecht V. ein Schloss in dem heutigen Ortsteil Mühlfeld. Die Einwohnerzahl beträgt ca. 10.200 (Ende 2014).

Bis ins 19. Jahrhundert war Herrsching ein Fischer- und Bauerndorf, danach entwickelte es sich zum Ausflugs- und Urlaubsort. 1903 entstand der Eisenbahnanschluss über einen Abzweig von der Allgäubahn. Heute ist in Herrsching der Endbahnhof der S-Bahnlinie 8. Oberhalb von Herrsching liegt das Kloster Andechs.

Weblinks

Www.png herrsching.de, offizielle Website

Wikipedia.png
Das Thema "Herrsching" ist auf Grund der überregionalen Bedeutung des Themas auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten — dort:
erreichbar über diesen Link: Herrsching_am_Ammersee.


Stub
Hallo du da vor dem Bildschirm!

Wie du siehst, ist dieser Artikel oder Abschnitt über Herrsching leider noch etwas lückenhaft. Er braucht unbedingt eine Überarbeitung!


Wenn Du mehr zu diesem Thema weißt, wäre es schön, wenn du daran weiter schreibst. Beteilige dich doch einfach am München Wiki!  Du kannst diese Seite dann gerne weiter bearbeiten.
Vielen Dank!