EHC Red Bull München

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Eishockeyclub EHC Red Bull München, früher EHC München e.V. (EHC steht für Eishockeyclub), kurz Red Bulls oder EHC, wurde am 19. Januar 1998 in München gegründet und trägt die Vereinsfarben weiß-blau. Heimstadion ist das Olympia-Eisstadion im Olympiapark.

Die 1. Herrenmannschaft, die seit Mai 2004 in die EHC München Spielbetriebs GmbH ausgelagert ist, spielt seit der Saison 2010/11 in der Deutschen Eishockey Liga und wurde erst nach der Saison 2011/12 in EHC Red Bull München umbenannt.

Alle anderen Aktivitäten des Vereins in der Jugend- und Seniorenarbeit werden unter dem bisherigen Namen EHC München e.V. weitergeführt. Weitere Stadien sind das Eisstadion am Ostpark und das Eisstadion West.



die esc red bull, siegten im April 2018 mit 6:3 (4:1, 1:0, 1:2) gegen die Eisbären Berlin im finalen Showdown der Deutschen Eishockey Liga und krönten sich zum dritten Mal in Serie zum Champion. 2019 können sie Platz Zwei erreichen.

Spieler

lücken


Adressen

Gesamtverein

Adr.png

EHC München e.V.
Spiridon-Louis-Ring 27
D-80809 München
☎ : 089 / 35 16 83 30
@ : info@ehc-muenchen.de

DEL-Team

Adr.png

EHC Red Bull München GmbH
Osterwaldstraße 10
D-80805 München
☎ : 089 / 30 66 91 00
@ : icehockeyrbm.office@redbulls.com


Geschichte

Als Eckdaten der Vereinsgeschichte nennt die Homepage Folgendes (Stand Jan. 2014):

  • Sein erstes Pflichtspiel absolvierte der HC 98 am 25. Oktober 1998 gegen die zweite Mannschaftdes ESC Dorfen
  • Das erste Tor schoss Sebastian Schwele
  • Mit 474 Einsätzen ist Torhüter Joey Vollmer Rekordspieler
  • Der höchste Sieg der Vereinsgeschichte gelang in der Bezirksliga gegen den EHC Geisenhausen mit 27:1
  • Mit 358 Punkten ist Mike Kompon der beste Scorer der Landeshauptstädter
  • 2010 sorgte der Gewinn der Zweitliga-Meisterschaft für den Aufstieg in die DEL
  • Das erste DEL-Tor erzielte am 3. September 2010 Stéphane Julien gegen die Adler aus Mannheim
  • Am 21. November 2010: das bislang längste Penaltyschießen der Welt (München unterlag erst nach dem 42. Penalty gegen Straubing)
  • In der Premieren-Saison kam das Team bereits auf Platz 8

Weblinks

Wikipedia.png
Das Thema "EHC Red Bull München" ist aufgrund der überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Erreichbar über diesen Link: EHC Red Bull München.