Botanischer Garten

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wahrzeichen des Botanischen Garten Münchens
Schildkröten im Botanischen Garten

Der Botanische Garten München-Nymphenburg in Nymphenburg mit einer Größe von 22 ha und einem Gewächshauskomplex von 4.500 m² liegt nördlich des Schlossparks.

Geschichte

Bereits 1809 kam es zur Gründung eines ersten Botanischen Gartens in München nach Entwurf von Friedrich Ludwig Sckell unter der Leitung von Franz von Paula Schrank. Dieser Alte Botanische Garten lag in der Nähe des Karlsplatzes. Der Neue Botanische Garten wurde 1914 in der damals noch selbstständigen Gemeinde Nymphenburg angelegt. Auf Initiative von Karl Ritter von Goebel plante dieser den neuen Garten zusammen mit dem Gartenarchitekten Holfelder. Goebel wurde der erste Direktor des Botanischen Gartens Nymphenburg. Seit 1966 werden der Neue Botanische Garten, die sich auf dem gleichen Gelände befindende Botanische Staatssammlung sowie das Institut für Systematische Botanik der Ludwig-Maximilians-Universität in Personalunion geleitet.

Institutsgebäude.

2014 feierte der Garten sein 100-jähriges Bestehen. Von Mai bis Anfang Juni gab es eine Sonderausstellung. Ebenfalls zum Jubiläum hat der München Verlag ein Buch über den Botanischen Garten veröffentlicht. (Link zur Sonderausstellung)

Adresse

Adr.png

Botanischer Garten
Menzinger Straße 61-65
D-80638 München
☎ : (089) 17861-316 (Informationsansage), -350 (Hauptkasse)
@ : info@botmuc.de

Zugang ist entweder von Norden über die Menzinger Straße mit der Tram 17, Trambahnhaltestelle vor dem Haupteingang. Zwischen den Monaten April bis Oktober ist auch ein Zugang über den Schlosspark Nymphenburg möglich.

Links

Mexikohaus

Gewächshäuser

  • Afrika- und Madagaskarhaus
  • Baumfarnhaus und Geweihfarnpavillon
  • Bromelien- und Araceenhaus
  • Cycadeenhaus
  • Gesnerienhaus und Begonien
  • Großes Kakteenhaus
  • Kalthaus- und Topfpflanzen
  • Karnivorenhaus und Kannenpflanzenhaus
  • Kleines Sukkulentenhaus
  • Mexikohaus
  • Nutzpflanzenhaus
  • Orchideenhaus
  • Palmenhaus
  • Victoriahaus
  • Wasserpflanzenhaus

Planetenweg

Der im Jahr 2009 erstmals gezeigte Planetenweg von Uwe Waletzko wurde 2015 wieder aufgebaut. Er veranschaulicht die enormen Entfernungen und Größenunterschiede der Planeten in unserem Sonnensystem.

Sein Maßstab beträgt 1:8.000.000.000 (1 cm = 80.000 km).

Wenn man also nur einen Millimeter auf dem Planetenweg „betrachtet“, hat man – auf realen Dimensionen übertragen – bereits eine Wegstrecke von knapp 8.000 km vor sich. Das entspricht einer Reise von München nach Peking.

Der Planetenweg verläuft zwischen der Heide (= Planet Neptun) im Westteil des Botanischen Gartens und dem Pavillon im System (= Sonne).

Die Informationstafeln über die einzelnen Planeten enthalten Angaben zur Größe in Bezug auf die Erde, zur Temperatur, Sichtbarkeit, Entfernung von der Sonne und andere besondere Eigenschaften.

Lage

>> Geographische Lage von Botanischer Garten im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)

Wikipedia.png
Das Thema "Botanischer Garten" ist auf Grund der überregionalen Bedeutung des Themas auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten — dort:
erreichbar über diesen Link: Botanischer Garten München-Nymphenburg.