Anton Böck

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anton Böck (* 18. Juni 1915 in München; † 08. November 1994 in München) war Stadtrat und Koreferent des Sozialreferates.

Bereits im Alter von 19 Jahren war er Diözesanführer in der Katholischen Jugendbewegung, später dann ein führendes Mitglied der katholischen Laienbewegung.

Von 1949 bis 1984 gehörte er dem Stadtrat an. Als Koreferent des Sozialreferates in der Aufbauphase nach dem 2. Weltkrieg machte er sich durch sich durch sein Engagement in der Jugend-, Sozial-, Familien- und Schulpolitik verdient.

Er ist Namensgeber der Anton-Böck-Straße in Aubing.

(Quelle: Muenchen.de: Straßenneubenennung 2006)