Abeles

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
220px-Disambig-dark.svg.png Der Begriff Abeles kann im München Wiki mit verschiedenen Bedeutungen verwendet werden:

Namensträger sind u. a. diese NS-Opfer

  • DOROTHEA ABELES, geboren am 07.01.1867 in Kaunova, Bezirk Saaz, Böhmen. Von den Nazis deportiert am 17.06.1942 und ermordet in Treblinka. Letzte bekannte Wohnung: Lindenschmitstraße 49. Stolperstein noch nicht verlegt
  • ERNST ABELES, geboren am 21.06.1895 in Chiesch, Bezirk Luditz, Westböhmen. Von den Nazis deportiert am 20.11.1941 und ermordet in Kaunas am 25.11.1941. Letzte bekannte Wohnung: Geroltstraße 37. Stolperstein noch nicht verlegt
  • EUGEN ABELES, geboren am 02.09.1897 in Chiesch, Bezirk Luditz, Westböhmen. Von den Nazis deportiert am 20.11.1941 und ermordet in Kaunas am 25.11.1941. Letzte bekannte Wohnung: Reitmorstraße 53. Stolperstein noch nicht verlegt
  • FRIEDRICH ABELES, geboren am 01.04.1892 in Chiesch, Bezirk Luditz, Westböhmen. Von den Nazis deportiert am 20.11.1941 und ermordet in Kaunas am 25.11.1941. Letzte bekannte Wohnung: Urbanstraße 4. Stolperstein noch nicht verlegt.
  • HILDA ABELES, geboren am 25.11.1895 in Wenkheim, Kreis Tauberbischofsheim. Von den Nazis deportiert am 20.11.1941 und ermordet in Kaunas am 25.11.1941. Letzte bekannte Wohnung: Geroltstraße 37. Stolperstein noch nicht verlegt
  • LIESELOTTE ABELES, geboren am 07.02.1924 in München. Von den Nazis deportiert am 20.11.1941 und ermordet in Kaunas am 25.11.1941. Letzte bekannte Wohnung: Geroltstraße 37. Stolperstein noch nicht verlegt
  • MARGARETE ABELES, geboren am 09.09.1898 in München. Von den Nazis deportiert am 10.06.1942 und ermordet in Auschwitz. Letzte bekannte Wohnung: Corneliusstraße 1. Stolperstein noch nicht verlegt
  • MAX ABELES, geboren am 21.09.1865 in Chiesch, Bezirk Luditz, Westböhmen. Von den Nazis deportiert am 17.06.1942 und ermordet in Treblinka. Letzte bekannte Wohnung: Lindenschmitstraße 49. Stolperstein noch nicht verlegt
  • OSKAR ABELES, geboren am 23.02.1922 in München. Von den Nazis deportiert am 20.11.1941 und ermordet in Kaunas am 25.11.1941. Letzte bekannte Wohnung: Liebherrstraße 49. Stolperstein noch nicht verlegt (siehe auch Walter)
  • ROSA ABELES, geboren am 08.10.1893 in Schlüchtern, Kreis Kassel. Suizid in München am 19.03.1935. Letzte bekannte Wohnung: Urbanstraße 4. Stolperstein noch nicht verlegt
  • Walter Abeles, geboren am 01.01.1927 in München. Von den Nazis deportiert am 20.11.1941 und ermordet in Kaunas am 25.11.1941. Letzte bekannte Wohnung: Urbanstraße 4. Stolperstein noch nicht verlegt (danach im Sammellager_Berg a L) Eltern waren: Friedrich Abeles, Kaufmann in München und Rosa Abeles, geb. Katz. Bruder: Oskar, geboren 23.03.1922 München, ermordet 25.11.1941 Kaunas


Vergleiche die Angaben im Gednkbuch

  • Abeles, Dorothea (auch: Dora)

Geboren am 07.01.1867 in Kaunova, Bez. Saaz, Böhmen Abeles, Ernst, Kaufmann Geboren am 21.06.1895 in Chiesch (Chyse), Bez. Luditz, Westböhmen Abeles, Eugen, Kaufmann Geboren am 02.09.1897 in Chiesch, Bez. Luditz, Westböhmen Abeles, Friedrich (Fritz), Kaufmann Geboren am 01.04.1892 in Chiesch, Bez. Luditz, Westböhmen Abeles, Grete (Margarete), Hausangestellte Geboren am 09.09.1898 in München Abeles, Hilda Geboren am 25.11.1895 in Wenkheim, Kr. Tauberbischofsheim Abeles, Lieselotte, Schülerin Geboren am 07.02.1924 in München Abeles, Max, Kaufmann Geboren am 21.09.1865 in Chiesch, Bez. Luditz, Westböhmen Abeles, Oskar, Schlosserlehrling Geboren am 23.02.1922 in München Abeles, Rosa Geboren am 08.10.1893 in Schlüchtern, Kr. Kassel


Siehe auch