Weichandhof

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Weichandhof in Obermenzing wird 1755 als Samerhof zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Bis ca. 1900 blieb er bis auf einige Umbauten ein Bauernhof. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde dann eine Hühnerzucht und eine Schreinerei versucht.

Der Hof wurde Anfang der 1930er Jahre an das Schauspieler-Ehepaar Josephine und Philipp Weichand verkauft und bis 1935 grundlegend umgebaut. Familie Weichand wollte ein Künstlercafé mit Bühne, Kegelbahn und kleinem Restaurantbetrieb etablieren. Nach dem Tod von Philipp Weichand führte seine Frau den Betrieb alleine weiter. Nach dem Krieg übergab sie das Wirtshaus an einen Pächter, der es verkommen ließ. 1967 übernahm Familie Hiebl das Anwesen und führte es bis zum Jahr 2011. Danach übernahmen Maria und Christian Lehmann den Betrieb.

Im Restaurant gibt es Münchner Schmankerl und internationale Küche. Im Wirtsgarten mit Lauben und alten Obstbäumen finden bis zu 250 Gäste Platz. Für Kinder gibt es einen großzügigen Spielplatz und einen kleinen Streichelzoo. Das angeschlossene Hotel verfügt über 21 Zimmer.

Adresse

Adr.png

Weichandhof
Betzenweg 81
D-81247 München
☎ : 089 / 89 11 600
@ : info@weichandhof.de

Www.png www.weichandhof.de, offizielle Website