Villenkolonie Gern

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Villenkolonie Gern liegt im gleichnamigen Stadtteil im Stadtbezirk 9 Neuhausen-Nymphenburg nördlich des Nymphenburger Kanals zwischen Klug-, Waisenhaus- und Gerner Straße. Die 1892 gegründete und planmäßig angelegte Villenkolonie ist als erstes Münchner Beispiel einer Reihenhaussiedlung im Villentypus heute ein denkmalgeschütztes Ensemble.

Die Baufirma Heilmann & Littmann erwarb ein größeres Gelände im Westen der Stadt nördlich des Nymphenburger Kanals. Die Häuser sollten auch für das mittlere Einkommen erschwinglich sein. Heilmann & Littmann bot den geplanten zweigeschossigen Haustyp in verschiedene Größen und Raumaufteilungen an. Die Grundstücksbreite variierte zwischen 5, 5 und 8 Metern, die Anzahl der Räume zwischen vier und acht Zimmern.

Im Zweiten Weltkrieges blieb Gern von größeren Zerstörungen verschont. So konnte die Kolonie ihr Erscheinungsbild der Bauzeit bewahren.

Weblink

Wikipedia.png
Das Thema "Villenkolonie Gern" ist aufgrund der überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Erreichbar über diesen Link: Villenkolonie Gern.