Stachus Passagen

Aus München Wiki
(Weitergeleitet von Stachus-Untergeschoss)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Stachus Passagen (früher Stachus-Untergeschoss) unter dem Stachus (Karlsplatz) sind mit einer Fläche von rund 7.500 Quadratmetern Europas größtes unterirdisches Einkaufszentrum. In den Ebenen darunter befinden sich U- (U4, U5) und S-Bahnhof der S-Bahn-Stammstrecke.

Geschichte

Zwischen 1966 und 1970 wurde das Bauwerk errichtet. Insgesamt wurden rund 500.000 Kubikmeter Aushub bewegt. Gebaut wurde von oben nach unten, also erst das erste Tiefgeschoss, dann von da aus das zweite usw. Durch diese Bauweise war der Stachus an der Oberfläche bereits nach etwa einem Jahr wieder weitgehend ungehindert befahrbar. Es wurde am 26. November 1970 eröffnet.

2005 wurden die unterirdischen Anlagen (außer den Bahnanlagen) von der Landeshauptstadt München an die Stadtwerke München verkauft, die 2007 an die LBBW Immobilien GmbH weiterverkaufte. Unter den neuen Besitzverhältnissen wurden die Stachus Passagen im ersten und zweiten Untergeschoss grundlegend renoviert und am 26.05.2011 wieder eröffnet.

Www.png www.stachus-passagen.de, offizielle Website