Städtisches Hochhaus

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Städtisches Hochhaus in der Blumenstraße

Das Städtische Hochhaus, auch Technisches Rathaus, ist das einzige erhaltene Gebäude aus der Frühzeit moderner Architektur in München. 1927 - 29 wurde der elfstöckige Bau (40 m Höhe) mit Stahlbetonskelett und einer Backsteinverblendung von Hermann Leitenstorfer errichtet.

Wesentliches Kennzeichen der Fassadengestaltung ist die Reihung der Fensterachsen in den Hauptgeschossen. Die Fenster sind als rahmenlose Einschnitte im Wandverlauf gezeichnet, wodurch der Charakter einer heute wieder modernen Lochfassade entsteht. Um den Hochbau in das historische Stadtbild harmonisch einzubinden, unterteilte der Architekt den gesamten mit Ziegelstein verblendeten Baublock in drei Teileinheiten. Ein gedrungener Sockel aus Nagelfluh und oben ein abschließendes Attikageschoss mit weit vorkragenden Konsolsteinen. An den drei obersten Geschoßen dienen zierliche, kaum vorstehende, fensterlose Ecktürmchen und flache Strebepfeiler zwischen den Fenstern als optische Fassung des vertikalen Gebäudeabschlusses. Die eigentliche Bautechnik, das Stahlskelett, war in der Zeit relativ neu.

Nebenbei
In dem Gebäude läuft ein funktionierender Paternosteraufzug als technisches Denkmal, der für das Publikum und die Mitarbeitenden frei zugänglich ist.
Der Paternoster

Anschrift:

Blumenstraße 28 a/b

80331 München

Lage: >> Geographische Lage von Städtisches Hochhaus im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)

Auf der Rückseite mündet der Untere Anger (Straßenname nach den früheren Wiesen an dieser Stelle) in die hier abknickende Blumenstraße.


Die Hochhaus-Fassaden, die stürzenden Linien verfremden die Ansicht, März 2019

Medien

Literatur

  • Albert Gut: Richtpunkte für die Errichtung von Hochhäusern. Hochhäuser in München? In der Zeitschrift: Bauwelt 23 (1921), 307-308
  • Ann Grünberg: Hochhausvisionen in der Münchner Innenstadt, in: Felix Billeter/Antje Günther/Steffen Krämer (Hg.), Münchner Moderne. Kunst und Architektur der zwanziger Jahre, München/Berlin 2002, 50-65.
  • Steffen Krämer: "Mythos Kunststadt" - Architektur der zwanziger Jahre in München, in: Felix Billeter/Antje Günther/Steffen Krämer (Hg.), Münchner Moderne. Kunst und Architektur der zwanziger Jahre, München/Berlin 2002, 10-35.

Weblinks