Schragenhofstraße

Aus München Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schragenhofstraße
Vormals Pasinger Straße, alter Teil.
Straße in München
Schragenhofstraße
Basisdaten
Ort München
Moosach Hartmannshofen
PLZ 80992
Name erhalten 1953 Erstnennung[1]
Anschluss­straßen
 
Skagerrakstraße Menzinger Straße Amalienburgstraße
Querstraßen
 
Am Kapuzinerhölzl Tannenweg Reinoltstraße
Tram
 
Muenchen Tram 17.jpg Amalienburgstraße
Bus.png
 
143 158 162 180 Amalienburgstraße
Nutzung
Nutzergruppen Fußgänger, Radfahrer, Kraftfahrzeuge
Technische Daten
Straßenlänge 1,17 km

Die Schragenhofstraße in Hartmannshofen bei Moosach führt von der Menzinger Straße zur Skagerrakstraße.

Sie wurde im Jahr 1953 benannt nach dem Schragenhof, einem alten Moosacher Bauernhof. Bis zum Jahr der Umbenennung war diese Straße die Verlängerung der Pasinger Straße, als Verbindung von der Menzinger Straße über die Allacher Straße hinweg bis zum Ortskern Moosach. Die andere Hälfte der ehemaligen Pasinger Straße heißt seither Baubergerstraße.

Der Blick nach Moosach

Gebäude

Die bekannteste Adresse ist die Pfandkammer des Amtsgerichts München in der Schragenhofstraße 27. Dort wird regelmäßig gepfändete Ware versteigert[2].

Lage

>> Geographische Lage von Schragenhofstraße im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)

Einzelnachweise

  1. Stadtgeschichte München: Schragenhofstraße
  2. Amtsgericht München: Gerichtsvollzieher