Kleine Kaskade

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kleine Kaskade im Schlosspark Nymphenburg stammt von François de Cuvilliés (Entwurf) und wurde von seinem Sohn Francois Cuvillies d. J. 1768 baulich vollendet. Sie steht im ehemaligen Kabinettsgarten und ist nur mit einer über die Bayerische Schlösser- und Seenverwaltung einzuholende Genehmigung zu besichtigen.

Beschreibung

Diese Kaskade wird flankiert von Figuren der ‘Diana‘ und des ‘Endymion‘ von Konrad Eberhard, 1820. In der Nische über dem Wasserausfluss ‘Venus Italica‘ von Antonio Canova. ‘Die Fontäne lässt das Wasser in Form einer Glasglocke in ein oberes Bassin springen, daraus sich ein Wasserfall in ein unteres Becken ergießt‘ (Bistritzky,1974).

Geschichte

Der Rokoko-Brunnen wurde zum 70. Geburtstag von Herzog Franz Bayern im Juli 2003 restauriert.

Besonderheiten

Dies ist wegen der großen offenen Flächen selbstverständlich kein Trinkwasserbrunnen. Zufluss von der Würm.

Lage

>> Geographische Lage von Kleine Kaskade im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)

Siehe auch

Weblinks