Kathedrale der Hl. Neumärtyrer und Bekenner Rußlands

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kirchenportal

Die Kathedrale der Hl. Neumärtyrer und Bekenner Rußlands in Obergiesing ist das Zentrum der russisch-orthodoxen Kirchengemeinde in München.

Diese hat eine lange Tradition. Ab 1832 wurde die Salvatorkirche vom griechischen Klerus betreut, aber auch von der russisch-orthodoxen Kirche genutzt. 1922 wurde die provisorisch entstandene Hl.-Nikolaus-Gemeinde offiziell gegründet, und es begannen regelmäßig 14-tägig Gottesdienste im Saal des Mathildenstifts in der Mathildenstraße.

Das Jahr 1943 ist ein bedeutendes Jahr: Gemeint ist die Verhaftung der Gruppe des studentischen Widerstands „Weiße Rose“. Was hat diese mit der russischen Gemeinde in München zu tun? Alexander Schmorell war einer der beiden Gründer der „Weißen Rose“. Als Sohn einer russischen Priesterstochter und eines deutschstämmigen Arztes 1917 in Orenburg (Russland) geboren, hatte eine tiefe Beziehung zur Münchner Gemeinde. Bereits 1921 war er nach München gekommen und legte 1937 hier das Abitur ab.

Nach dem Zweiten Weltkrieg erhielt die Hl. Nikolaus-Gemeinde die ehemalige Markthalle (heute: Literaturhaus) neben der Salvatorkirche als Raum für ihre Gottesdienste.

Heute befindet sich die Münchner Gemeinde in der Lincolnstraße an der Südgrenze des Friedhofes am Perlacher Forst, an dessen Westrand das Gefängnis Stadelheim liegt, in dem Schmorell 1943 hingerichtet wurde. Nach der Reduzierung der Truppenstärke der US-Amerikaner in Deutschland konzentrierten sich die orthodoxen Russen auf die amerikanische Kirche in der Lincolnstraße in der amerikanischen Siedlung. Im Dezember 1993 kaufte die Kirche das Grundstück und das Kirchengebäude im "amerikanisiertem Gotikstil" für rund eine Million DM. Die Kirche wurde umgebaut. Am 22. Mai 2005 erfolgte dann die die große Weihe des Altars und der gesamten Seitenkapelle. Die russisch-orthodoxe Kathedralkirche der Hl. Neumärtyrer und Bekenner Russlands und des Hl. Nikolaus ist heute ein wichtiger Teil des russisch-orthodoxen Lebens in München.

Die Kirche ist geöffnet, wenn Gottesdienste abgehalten werden, Religionsunterricht stattfindet, oder in der Kirche gearbeitet wird. Eine Besichtigung der Kirche ist für Gruppen nach vorheriger Vereinbarung möglich, auch Führungen in deutscher Sprache.

Adresse

Adr.png

Kathedrale der Hl. Neumärtyrer und Bekenner Rußlands
Lincolnstraße 58
D-81549 München
☎ : 089 / 690 07 16
@ : kontakt@sobor.de

Www.png www.sobor.de, offizielle Website