Kapuzinerhölzl

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Kapuzinerhölzl am südlichen Rand des Stadtbezirkes Moosach ist ein ca. 18 Hektar Restbestand eines Lohwaldes, der über Jahrhunderte den Norden und Westen von München umgab. Der Wald gehörte früher dem Kapuzinerkloster München und ist heute ein Landschaftsschutzgebiet.

Er liegt an der Menzinger Straße nördlich des Nymphenburger Schlossparks und südlich des Hartmannshofer Walds, am westlichen Rand führt die Schragenhofstraße und das Hartmannshofer Bächl an ihm vorbei.

Im Wald liegt das Motorenlabor des Instituts für Verbrennungskraftmaschinen der Technischen Universität München.

Siehe auch
Straßenname Am Kapuzinerhölzl
Wikipedia.png
Das Thema "Kapuzinerhölzl" ist aufgrund seiner überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Die Seite ist über diesen Link aufrufbar: Kapuzinerhölzl.