Heinrich Schön der Ältere

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich Schön der Ältere (* ??; † 1640 in München) war Tischler, Architekt und Hofbaumeister. Seit 1591 war er in Ingolstadt und München für den bairischen Hof tätig, von 1611-1620 als Hofbauamtsverwalter.

Von ihm stammten u. a. der Entwurf für die Maxburg, den Dianatempel im Hofgarten (1615) und Veränderungen am Alten Peter (1607) nach dessen teilweiser Zerstörung durch einen Blitzeinschlag.

Er war beteiligt an der Ausstattung der Michaelskirche und leitete ab 1610 den Neubau der Westfassade der Residenz und erstellte nach Peter Candids Skizzen die Pläne für den Bau des Kaiserhofs der Residenz. Er war auch an der Errichtung des Alten Schlosses Schleißheim (1617 – 1623) beteiligt.

Nach ihm wurde die Schönstraße in Giesing benannt.