Heilig-Kreuz-Kirche (Fröttmaning)

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heilig-Kreuz-Kirche

Die katholische Filialkirche Heilig Kreuz am Kurt-Landauer-Weg 8 ist der älteste erhaltene Kirchenbau im Stadtgebiet München und das einzige Zeugnis des Dorfes Fröttmaning, das heute de facto eine Wüstung ist. Heilig Kreuz liegt östlich der A 9, etwas südlich des Autobahnkreuzes München Nord A 99 - Autobahnring München Ost/A 9 und nördlich des Fröttmaninger Berges, des früheren Müllberges.

Sie ist eine romanische Chorturmkirche aus dem 13. Jhd., Altäre und Bildwerke aus dem 17. Jhd., wurde 1982 nach Plünderung und Zerstörung restauriert und dabei konnten romanische Fresken freigelegt werden. Eine Schenkungsurkunde im Zusammenhang mit der Kirche aus dem Jahr 815 ist die älteste Urkunde im Bayerischen Staatsarchiv.

Aufgrund ihres Alters und der bei der Restauration gefundenen romanischen Fresken steht die Kirche auf der Bayerischen Denkmalliste.

In der Nähe

Lage

>> Geographische Lage von Heilig-Kreuz-Kirche (Fröttmaning) im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)

Nicht verwechseln mit

Wikipedia.png
Das Thema "Heilig-Kreuz-Kirche (Fröttmaning)" ist auf Grund der überregionalen Bedeutung des Themas auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten — dort:
erreichbar über diesen Link: Heilig-Kreuz-Kirche (Fröttmaning).